BEGABTENFÖRDERUNG

Home / BEGABTENFÖRDERUNG

ETH-ANGEBOTE IN DER BEGABTENFÖRDERUNG FÜR INFORMATIK

Ziele

Wir bieten Workshops für begabte und hochbegabte Schülerinnen und Schüler (SuS) an. Das Ziel ist, dass die Kinder und Jugendliche nach den jeweiligen Kursen die grundlegenden Programmierkonzepte kennen und dass sie mit den weiteren obengenannten Konzepten der Informatik vertraut sind. Während der Kurse werden die Kinder und Jugendliche stärker gefördert, indem sie in ihrem individuellen Tempo mit individueller bedürfnisgerechter Betreuung durch die erweiterten Themen der Informatik geführt werden. Längerfristig sollen diese ausserschulischen Aktivitäten dazu beitragen, begabte und hochbegabte Mädchen und Jungen zusätzlich auf ihre Fähigkeiten und Interessen aufmerksam zu machen und einen nachhaltigen Wissenstransfer zu gewährleisten. Nicht zuletzt sollen die Kinder dazu motiviert werden, Produkte und Sachverhalte kritisch zu hinterfragen und bei Bedarf auf ihre Gültigkeit zu überprüfen.

Didaktischer Grundgedanken

Nach unserem Grundkonzept unterrichten wir nicht die fertigen Produkte der Wissenschaft (wie Fakten, Modelle, Methoden und Technologien) und ihre Anwendungen. Unser Anliegen ist es, den SuS die Prozesse der Wissenserzeugung und des Erfindens beizubringen. Durch Probieren und Experimentieren erleben sie den ganzen Weg der Expertisenentwicklung – von der Formulierung ihrer Vorstellungen und Hypothesen über die Überprüfung der Hypothesen bis hin zur Herstellung eigener Produkte, welche anschliessend auf ihre Eigenschaften und Funktionalität getestet werden können. Diesen Weg zu gehen, motiviert die SuS und entfaltet ihre Kreativität in hohem Mass. Darüber hinaus bringt diese Herangehensweise ein tiefes Verständnis für unsere Welt und die Erkenntnisprozesse der Menschen. Didaktisch entspricht dies der Vertiefung des Konstruktionismus (Lernen durch eigenständiges Handeln) von Jean Piaget und Seymour Papert.

Wirkung

Die Bereicherung kommt dadurch zustande, dass man nicht nur konstruktiv mit dem Einsatz des erworbenen Wissens eigene Ideen umsetzt, sondern dass die Kinder und Jugendliche selbstständig die Funktionalität dieser Ideen überprüfen und darüber reflektieren und diskutieren. Somit schaffen es die SuS von sich aus, neue Motivation zu erlangen, um die Funktionalität ihrer Ideen zu verbessern oder zu erweitern. Letztendlich stärkt dies die Fähigkeit der SuS, in neuen Situationen kreativ zu handeln und erfolgreich neue Herausforderungen zu meistern.

Eingesetzte Lehrmittel

Unser Angebot stützt sich auf die wissenschaftlichen Erkenntnisse zur Begabten- und Hochbegabtenförderung. Die Auswahl der Lehrmittel erfolgt gestützt auf die Bedürfnisse der homogen zusammengesetzten Gruppen in den Workshops. Für das Fach Informatik setzen wir unter anderem die Lehrmittel aus der Reihe «Einfach Informatik» ein.

Wer wir sind

Unser Team setzt sich aus ETHZ-Mitarbeitern mit umfassender Erfahrung im Informatikunterricht und aus Mitarbeitern verschiedener Bildungsinstitutionen in der Schweiz zusammen. Somit sollen in den Kursen die fachlichen und didaktischen sowie die pädagogischen Expertisen gleichmässig vertreten und eine ganzheitliche Förderung der Entwicklung der Kinder gewährleistet werden.

Teilnahmebedingungen und Anmeldung

Teilnahmebedingungen

Die Workshops stehen allen Kindern im Alter von 7-15 Jahren mit aussergewöhnlichem Leistungspotential offen. In Ausnahmefällen können auch jüngere Kinder an unserem Angebot teilnehmen.

Anmeldung

Für die an der ETH Zürich kostenlos stattfindenden Workshops bitten wir, die Kinder per E-Mail bei Frau Elizabeta Cavar oder bei Frau Serena Pedrocchi anzumelden. Sowohl erziehungsberechtigte Personen als auch Schulämter, Schulen oder Vereinen dürfen die Anmeldung vornehmen. Bei der Anmeldung per E-mail sollen folgende Informationen aufgeführt werden:

Informationen zu mindestens einer erziehungsberechtigten Person:

Name:

Vorname:

E-Mail:

Telefonnummer:

Informationen zu den Teilnehmenden:

Name:

Vorname:

Jahrgang:

Klasse:

Nachgewiesene Begabung oder Hochbegabung: JA / NEIN

Weiterführende Projekte

Bei ausreichender Teilnehmeranzahl bieten wir gerne kostenlose Workshops vor Ort in anderen Kantonen an. Voraussetzung in einem solchen Fall ist, dass eine Koordinationsperson des Kantons die Organisation von Räumlichkeiten und Anmeldungen übernimmt. Interessierte Schulämter, Schulen, Vereinen und erziehungsberechtigte Personen können sich gerne bei unseren Kontaktpersonen Frau Elizabeta Cavar und Frau Serena Pedrocchi melden.

Kontakt

Elizabeta Cavar
ETH Zürich
Informationstechnologie und Ausbildung
Universitätstrasse 6
8092 Zürich

E-mail: elizabeta.cavar@inf.ethz.ch

Serena Pedrocchi
ETH Zürich
Informationstechnologie und Ausbildung
Universitätstrasse 6
8092 Zürich

E-Mail: serena.pedrocchi@inf.ethz.ch