Petra Adamaszek

Petra Adamaszek hat in Chemie doktoriert, ist Leiterin des Projekts „Programmieren von klein auf“ sowie des Kinderlabors. Das Kinderlabor fördert seit 2009 Kinder und Lehrpersonen in den Bereichen Naturwissenschaften (Experimentieren) und Informatik (Programmieren). Weitere Informationen auf www.kinderlabor.ch. Ausserdem ist Petra (Mit-)Autorin verschiedener Fachbücher und -Artikel im MINT Bereich, wie zum Beispiel ’Schau genau – schau, wie schlau!“ oder „Die Minibiber”.

Bernd Gärtner

Bernd Gärtner ist Professor am Department für Informatik der ETH Zürich. Seit 2009 beschäftigt er sich als Mitgründer des Kinderlabors (kinderlabor.ch) hauptsächlich mit dem Thema Informatik für Kinder im Alter von 4 bis 12. Er ist (Mit-)Autor von altersgerechten Lehrmitteln zu Informatik, Technik und Naturwissenschaften, insbesondere zum Programmieren mit Scratch (ab 10 Jahren) und mit Bee-Bots (ab 4 Jahren). In regelmässigen Aktivitäten und Medienbeiträgen für Kinder und Lehrpersonen vermittelt er die Grundlagen der Informatik auf zugängliche und gleichzeitig präzise und wissenschaftliche Weise.

Rico Puchegger

Rico Puchegger ist als Dozent für Medien und Informatik an der Pädagogischen Hochschule Graubünden tätig. Seit 2008 ist er Mitglied des OKs des FLL-Regionalwettbewerbs Chur. Seit 2014 ist er Coach des FLL-Teams Fluffy (ehemals Legosapiens).

Jens Gallenbacher

Jens Gallenbacher studierte Informatik und Elektrotechnik sowie Lehramt Mathematik und Informatik an der TH Darmstadt, promovierte daraufhin in der Informatik. Er beschäftigt sich seit den 1990ern mit der Umsetzung von Themen der Informatik in Schule und Universität, insbesondere mit der Umsetzung von Informatik ohne Computer. An der TU Darmstadt leitet er die Fachdidaktik der Informatik und gestaltet wesentliche Teile des Lehramtsstudiums. Sein Buch „Abenteuer Informatik“ und die gleichnamige Ausstellung zeigen, dass Informatik durchaus mehr mit Menschen und Kreativität als mit Computern zu tun hat. Im Lernlabor „Abenteuer Technik“ wird dieser Gedanke weiter ausgebaut und der gesamte Bereich der Ingenieurdisziplinen ohne exzessive Verwendung abstrakter Technologie für Schüler ab Jahrgangsstufe 5 vermittelt. Seit 2015 ist Jens Gallenbacher Honorarprofessor an der Gutenberg Universität Mainz.

Jacqueline Staub

Jacqueline Staub ist Doktorandin am Lehrstuhl für Informationstechnologie und Ausbildung an der ETH Zürich und an der PH Graubünden tätig als wissenschaftliche Mitarbeiterin sowie als Informatik-Dozentin. Sie hat das Lehrdiplom für Maturitätsschulen in Informatik an der ETH Zürich erworben. Seit 2011 ist sie als Unterrichtsleiterin und Assistentin beim Projekt PrimaLogo tätig, wofür sie im Rahmen ihrer Informatik-Masterarbeit an der ETH Zürich die Browser-basierte Logo-Programmierumgebung XLogoOnline entwickelte.

Heinz Hofer

Heinz Hofer studierte Physik an der ETH, erwarb den Fähigkeitsausweis für das Höhere Lehramt, absolvierte das Nachdiplomstudium Fachdidaktik Naturwissenschaften an der Universität Bern und erwarb das Diplom Trainer Spitzensport von Swiss Olympic in Magglingen. Seit 1995 beschäftigt er sich mit der Integration der Informatik in die Primarstufe und Sekundarstufe I, so baute er bereits 1995 mit Schülerinnen und Schülern ein teilweise computergesteuertes Planetarium. Heute ist er Dozent an der PH Bern, wo er unter anderem zuständig für die Informatikdidaktik-Ausbildung für die Zyklen 1 und 2 ist, und an der ETH Zürich Fachdidaktiker für Informatik am Lehrstuhl für Informationstechnologie und Ausbildung.

Urs Wildeisen

Urs Wildeisen ist Dozent für Medien und Informatik an der PH Bern und Lehrer an der Primarschule Aarberg.

Jarka Arnold

Jarka Arnold besitzt langjährige Erfahrungen als Dozentin für Informatik an der PH Bern und als Referentin an zahlreichen Aus- und Weiterbildungskursen für Informatik-Lehrpersonen. Unter ihrer Leitung wurden interaktive, webbasierte Lernumgebungen für den Programmierunterricht entwickelt (www.java-online.ch , www.jython.ch). Zusammen mit Aegidius Plüss und Tobias Kohn hat sie die Lernprogramme Programmierkonzepte mit Python, TigerJython4Kids und Python exemplarisch entwickelt, die für Lehrpersonen, die einen nachhaltigen Informatikunterricht vermitteln möchten, frei im Internet frei zur Verfügung stehen.

Aegidius Plüss

Dr. Aegidius Plüss war Professor für Informatik und deren Didaktik an der Universität Bern und Lehrer für Physik und Informatik am Gymnasium Bern-Neufeld. Während seiner Lehrtätigkeit hat er Assembler, Basic, Pascal, Logo, C/C++, Java und Python unterrichtet und ein Lehrbuch „Java exemplarisch“ verfasst. Er entwickelt didaktische Programmbibliotheken und Tutorials für den Informatikunterricht (www.aplu.ch) (Link auf www.aplu.ch). Seine Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkte liegen im Bereich der Simulationen, Microcontroller und Echtzeitverarbeitung.

Zusammen mit Jarka Arnold, Tobias Kohn ist Aegidius Plüss Gründungsmitglied des Vereins „TigerJython Group“, eine Non-Profit-Organisation, die sich für die Einführung des Informatikunterrichts auf allen Schulstufen einsetzt, sowie Entwicklungsumgebungen, Softwarebibliotheken und Lehrmittel für den Unterricht entwickelt und diese in der Public domain zur Verfügung stellt.

Heinz Mathis

Heinz Mathis hat an der ETH Zürich im Bereich der Elektrotechnik diplomiert und promoviert. Er ist seit 16 Jahren Dozent für Elektrotechnik an der Hochschule Rapperswil. Vor knapp 10 Jahren hat er die Nachwuchskurse Electronics4you initiiert.

Selina Malacarne

Selina Malacarne hat einen Masterabschluss in Elektrotechnik an der HSR. Seit einigen Jahren arbeitet sie am Institut für Kommunikationssysteme an der HSR und leitet u.a. Nachwuchskurse für Elektronik.

Urs Hauser

Urs Hauser hat nach dem Mathematikstudium mit anschliessendem Lehrdiplom für Maturitätsschulen ein Nachdiplomstudium in Softwareentwicklung absolviert. Seit 1997 unterrichtet er Mathematik und Informatik am Gymnasium und setzt sich stark für die Einführung von Informatik und interdisziplinärem Unterricht in den MINT-Fächer ein. Aktuell ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Fachdidaktik am Lehrstuhl für Informationstechnologie und Ausbildung an der ETH Zürich tätig.

Sonja Blum

Sonja Blum ist Masterstudentin im Departement Informatik der ETH Zürich. Aktuell arbeitet sie an der Masterarbeit, welche sie am Lehrstuhl für Informationstechnologie und Ausbildung macht. Die Lernsoftware zum Lehrmittel „einfach Informatik – Daten darstellen, verschlüsseln, komprimieren“ bildet dabei den Inhalt der Masterarbeit.

Nora A. Escherle

Dr. Nora A. Escherle ist seit 2014 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Team der Professor für Informatische Bildung an der Pädagogischen Hochschule der FHNW. Neben ihrer Tätigkeit im Bereich der Forschung und der Wissenschaftskommunikation unterstützt sie das Team bei der Planung und Durchführung der Lehrveranstaltungen und Weiterbildungen.

Nicolas Fahrni

Nicolas Fahrni ist seit Sommer 2017 Dozierender für Informatische Bildung an der Pädagogischen Hochschule der FHNW.

Tobias Kohn

Tobias Kohn forscht im Bereich Informatikdidaktik, insbesondere für die Sekundarstufe I. Er hat 2016 an der ETH Zürich in Informatik promoviert und ist seit über zehn Jahren Lehrer für Mathematik und Informatik.

Dennis Komm

Dennis Komm ist Dozent an der ETH Zürich und an der PH Graubünden. Er hat 2012 an der ETH Zürich in Informatik promoviert und forscht im Bereich der Algorithmik und Informatikdidaktik.

Elizabeta Cavar

Elizabeta Cavar hat ihr Doktorat in Physik an der ETH Lausanne erarbeitet. Seit 2014 arbeitet sie in der Gruppe für Informationstechnologie und Ausbildung an der ETH Zürich. Sie interessiert sich für die Informationssicherheit und hält Workshops zum Thema Authentifikation an verschiedenen Gymnasien der Schweiz durch.

STIU 2018 - "Erfinden und Gestalten"

Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie hier! Anmeldeschluss ist Mitte Juli 2018